Executive Health

Executive Health Day

 

 

Sie lieben Ihre Arbeit und sehen in der Herausforderung 
die Chance. Sie bewegen etwas in Ihrem Unternehmen und
geben Alles. Wahrscheinlich kennen Sie aber auch Momente,
in denen Sie unmittelbar erfahren, wie schmal der Grat sein kann
zwischen einem langen Atem und Atemlosigkeit, zwischen der Euphorie
des Erfolges und der Nachdenklichkeit, die dem menschlichen Urbedürfnis
nach Sinn entspringt.

Executive Health bedeutet, die Spannung zwischen den jeweiligen Polen lebendig zu halten,
ohne sich dabei zu verausgaben oder aufzugeben. Ziel ist es, dass die Führenden frei aus
ihrem Wesen schöpfen und sich an ihrer Vitalität erfreuen.

Wie das heute möglich ist, haben wir an unserem Executive Health Day besprochen – und erproben.

Es war ein exklusives Forum für den Austausch im kleinen Kreis und auf Augenhöhe mit
ausgewählten Top Executives. Jetzt können wir das gute alte Hamsterrad endlich wieder den Hamstern überlassen. 

Rüchblick: Executive Health Day 10-2015

Dass das Experiment „Executive Health Day“ für Steinbach & Partner gelungen ist, daran besteht nach den Rückmeldungen während und nach der Tagung, die am 8. + 9. September 2015 im Tagungszentrum Bernhäuser Forst stattfand, kein Zweifel mehr.

Vertreter namhafter Konzerne und mittelständischer Unternehmen hatten sich die Zeit genommen, das wichtige Thema „Führungskräfte-Gesundheit“ in einem kleinen exklusiven Kreis nicht nur aus der fachlich/wissenschaftlichen, sondern auch aus der seelisch/spirituellen Perspektive zu betrachten. Durch hochkarätige Referenten wurden neueste Fakten präsentiert und diskutiert, sowie mögliche Lösungswege durch praktische Übungen und Demonstrationen auch erlebbar gemacht …

Den vollständigen Beitrag sowie Stimmen zur Veranstaltung finden Sie hier >>

Unser Executive Health – Expertenteam 2015:

1. Dr. Hendrik HüttermannUniversität St. Gallen
„Forschungs-Schlaglicht: „ Der Einfluss von Führung auf psychische Gesundheit“

2. Armin LutzGeschäftsführer danova GmbH
„Physische Gesundheit - Praktische Ansätze für gesunde Führung“

3. Dr. med. Jürgen RiekeNeurologe, Epileptologe und Psychiater 
„Die Grundbedürfnisse des Menschen und deren Einfluss auf seine Gesundheit“

4. Prof. Dr. med. Robert von KänelChefarzt Psychosomatische Medizin der Klinik Barmelweid, Kanton Aargau/Schweiz
„Stress und dessen Auswirkungen auf unsere körperliche Gesundheit“

5. Prof. Dr. med. Götz MundleSuchtforscher, Psychiater und Psychotherapeut, Zentrum für Seelische Gesundheit
„Medikamentenund 
Substanzmissbrauch im Management“

6. Jürgen MetteEvangelischer Theologe und Publizist, Referent für die Stiftung Marburger Medien 
„Führungskraft ohne Führungskraft – Konstruktiver Umgang mit Krankheit“

7. Simone JansonKolumnistin für „DIE WELT“, Kooperationspartnerin des FAZ-Instituts und Herausgeberin von BERUFEBILDER
„Selbstmanagement: Arbeitsorganisation & Produktivität im digitalen Wandel“

8. Prof. Dr. Matthias BurischPsychologe, Leiter Burnout-Institut Norddeutschland
„Stressbedingte Krankheiten und deren psychische Auswirkungen – Früherkennung von Burnout“

9. Dr. Denis MourlanePsychologe, Managing Director 
„Resilienz im Managementalltag“

10. Matthias OnkenJournalist, ehemaliger Redaktionsleiter „BILD“, Gründer Agentur Matthias Onken media
„Strategien für den Umgang mit Burnout“

11. Gregor WilbersDipl.-Kaufmann, Führungskräfte-Coach, Gründer des Instituts „Sinnfindung im Beruf“
„Innere Balance und Achtsamkeit im Management“

12. Dr. Friedrich AssländerStudium BWL, Soziologie und Psychologie, Managementtrainer, Coach und Berater
„Gesunden als geistige Aufgabe: Christliche Prinzipien für den Managementalltag“

13. Paul J. KohtesGründer der PR Agentur Kohtes Klewes, Zen-Lehrer
„Zen und die Kunst, gesund zu sein“

14. Dr. Alexander PorajTheologe, ehemaliger Gesch.ftsführer der psychosomatischen Fachakutklinikgruppe
Oberbergkliniken und 
spiritueller Leiter Benediktushof
„Der Sinn der Sinnsuche“

15. Prof. Dr. Christoph BergDekan für Wirtschaftspsychologie, Hochschule für Ökonomie und Management, Hamburg
„Wie Person, Position und Situation in Einklang gebracht werden können“

16. Dr.-Ing. Peter BeckerGeschäftsführender Gesellschafter, Steinbach & Partner
„Führungskraft 4.0 – Anforderungen an Führungskräfte in einer digitalen Welt“